Wie kann ich windows xp auf englisch umstellen?

hallo kollegen wie kann ich den mein betriebssystem windows XP von deutsch auf englisch umstellen?

Hi,

wenn Du eine deutsche Version hast, dann gar nicht. Du brauchst entweder ein englisches XP oder eine mehrsprachige Version.

Michael

damn it aber danke trotzdem
falls jemandem noch was einfällt -> :bow:

Falls du ein Volumenlizenzkunde bist, kannst du einen sogenannten [I]Datenträger ohne Lizenz[/I] von Microsoft bzw. einem Microsoft Gold Partner erwerben. Wie das funktioniert, weiß ich leider nicht genau…

Ãœbrigens: Andersrum geht’s einfacher. Mit einem englischen Windows 2000, XP oder 2003 und einem MUI-Paket lässt sich die Sprache der Benutzeroberfläche (sogar für jeden User einzeln!) umstellen. Kann sehr nützlich sein, gerade wenn man den PC (z.B. in einer Domänenstruktur) mit anderen teilt.
Einige Händler wie K&M Computer bieten Windows XP mit MUI-Paketen an.

Wie hier schon gesagt wurde, kann man ein deutsches XP nicht einfach umstellen. Es gibt eine spezielle Multilanguage Version von Windows XP.
Diese spezielle Version besteht aus der englischen Windows XP Installations CD und weiteren 4 CDs mit den Sprachpaketen. Diese Version ist auch für Endanwender käuflich zu erwerben, und liegt in der Systembuilder Version kaum höher als die normale deutsche Version.

Ich denke in dem Fall wäre es legal, einfach eine original englische Win XP CD zu kopieren und dann diese zur Installation zu verwenden.

Soviel ich weiß sind die CDs auch nicht kopiergeschützt, also wäre auch der Kopiervorgang selbst nicht illegal.

Wenn Du beide ORIGINAL Datenträger besitzt ist das kein Problem. :wink:

Ob man den Original Datrenträger besitzt sollte wurscht sein so lange man die Lizenz besitzt.

Falsch. :bigsmile:

Das glaub ich nicht.

Vergiss mal, was in der EULA steht, weil diee hat in Europa keine rechtliche Bedeutung.

Das ist doch Quark!!

Wenns auf Wikipedia steht stimmts zu 99%.

Also wirklich, ich merke schon mit Dir zu diskutieren bringt nix… :doh:

hehe, gleich mal bei Wikipedia eintragen: Die Erde ist eine Scheibe, basta!

Klar kann jeder bei Wikipedia irgendeinen Blödsinn reinschreiben, aber normalerweise wird das ziemlich schnell (meistens innerhalb einer Stunde) wieder korrigiert.

Deshalb stimmts auch nur zu 99%, aber nicht zu 100%.

Und zu 100% kann man sich ohnehin nie sicher sein, ob etwas stimmt, egal von welcher Quelle es kommt. Sogar in traditionellen Enzyklopädien und akademischen Lehrbüchern sind Fehler.

Aber ich denke, eine Sicherheit von 99% ist in den meisten Fällen eh ausreichend.

Ich vertraue der Wikipedia jedenfalls mehr als der Meinung von einzelnen Usern.

Gerade bei solchen rechtlichen Spitzfindigkeiten ist es vermutlich schwer zu sagen wer Recht hat. Das entscheiden dann im Zweifelsfall die Gerichte.

Ich denke bei 99%iger Rechtssicherheit kann mand as schon riskieren. Außerdem ist mir kein fall bekannt, wo MS jemanden verklagt hat, wiel er eine kopie von Windows für den Privatgebrauch angefertigt hat. MS klagt auch nur, wenn das Risiko in einem sinnvollen Verhältnis zum möglichen Nutzen steht.

Zwar gibt es den schlauen Spruch “Wo kein Kläger, da kein Richter” und Urheberrechtsverletzungen sind [I]allgemein[/I] fast immer Antragsdelikte, aber ich glaube, das ist ein wenig zu sehr [B]Off-Topic[/B] :wink:

Es geht hier ja ums Prinzip und nicht um die Vermeidung von Strafverfolgung oder zivilrechtlicher Forderungen, oder? :confused:

Vielleicht gibt’s ja echte Juristen unter uns? Bei mir dauert’s noch ein paar Jährchen :stuck_out_tongue:

Back to Topic: Hat jemand vielleicht eine offizielle Stellungnahme von Microsoft dazu eingefordert? :smiley:

Ich glaub das bringt auch nix: falls die EULAs von MS wirklich rechtlich nix wert sind wird das MS kaum öffentlich zugeben…

Das Problem liegt denkee ich mal so, dass in dem Lizenzbedingungen nicht explizit drin steht, dass die erworbene Lizenz nur mit dem erworbenen Datenträger und dem mit erworbenen Lizenzkey verwendet werden darf. Letztlich funktioniert z.B. ein Lizenzkey von einer deutschen XP Professional Version auch mit der englsichen und allen anderen sprachen. Bei XP ist es nur so, dass ein 32 Bit Key nicht für 64 bit XP verwendet werden kann.
Das ist schon wieder anders bei Windows Vista SB Versionen. Da soll der 32 bit Key auch für eine 64 Bit Installation funktionieren…
Solange man die erworbene Lizenz nur einmal verwendet sollte man eigentlich nach deutschem Recht auf der sicheren Seite sein.
Bei meinem Windows XP Professional MUI Key steht auch z.B. nicht explizit drauf, dass es ein MUI Key ist. Es handelt sich um eine normale engl. Setup CD. In der MUI Version sind dann halt noch 4 weitere CDs mit dabei, die die Sprachdateien enthalten. Die CDs der Sprachen sehen übrigens fast so aus als wären die 1:1 aus dem MSDN.