Probleme mit NEC 3500AG

Hallo Leute,

ich habe ein Problem mit meinem NEC 3500AG. Er brennt nur noch CDs, aber keine DVDs mehr ! Ich habe verschiedene Bios Versionen ausprobiert jedoch ohne Erfolg … Normalerweise benutze ich Nero 6 zum DVD brennen, welches sich einfach aufhängt bevor der Schreibvorgang beginnt. Zum testen habe ich CDBurnerXP Pro 3 benutzt welches mir den Fehler –
Writing Error: (3) Error occurrend writing data to disc. A NT disc I/O operation failed (1054). Error Sense Data: SENSE KEY: FF ASC: 0 ASCQ: 57 – ausspuckt. In einem Forum gab es eine Lösung ( http://www.pcwelt.de/forum/archive/index.php/t-132515.html ) die jedoch bei mir nicht funktioniert. Hat einer vielleicht eine Lösung für mich parat ?

Danke,

d0nut

  1. Andere Software probieren
  2. Andere Rohlinge probieren

Da sich Nero sogar aufhängt, tippe ich auf ein generelles Software-Problem auf Deinem Rechner.

ich sollte auch noch erwähnen, dass jeglicher versuch mit binflash den Brenner zu flashen fehlschlägt und er danach nicht mehr meinen 3500ag anzeigt sondern nd 3100a 0.01 … wenn ich binflash nochmal starte steht da wieder, dass ich einen 3500 hab … wenn ich meinen brenner unter dos flashe mit dem The Dangerous Brothers Flashtool kommt keine Fehlermeldung und Binflash zeigt auch die geflashte Version an … Softwareproblem … ich habe Nero neuinstalliert (Neueste Version) und als alternative habe ich ja auch CD Burner Xp ausprobiert … ohne große Änderung nur das es nicht abstürzt, sondern die oben genannte Fehlermeldung hervorbringt.

Welche IDE-Treiber hast Du installiert? Hast Du da evtl. vor kurzem mal einen Update gemacht?

Mh stimmt … ich habe letztens mein Mainboard ausgetauscht ohne das System neu aufzusetzten und musste um einem VIA Treiber Bug aus dem weg zu gehen das VIA IDE Tool installieren … ich denke ich setzte das System in den nächsten Tagen neu auf und sehe mal was sich verändert … danke bis dahin Liggy :slight_smile: (auch für deine Biosdateien)

Du kannst mal probieren, ob Binflash im abgesicherten Modus läuft. Wenn ja, dann deutet es sehr stark auf Treiber-Probleme hin.

Leider funktioniert Binflash auch im Windows abgesicherten Modus nicht … ich denke ich setzte einfach mal das System wie gesagt neu auf, wenn sich Zeit bietet. Mir fällt nichts mehr ein, woran es sonst liegen könnte. Besteht die Möglichkeit sein Brennerbios bzw den Speicher zu schrotten ? Ich denke mal kaum,dass man mit Binflash etc. unwiederrufliche Schäden anrichten kann .Nur das komische ist ja, dass er noch CD-Rs beschreiben kann und das ohne Probleme … das Bios auslesen ist ebenfalls unproblematisch. Eine Rücksetzung des Bioses auf den Kaufzustand bringt leider auch nicht … evtl. ist das Laufwerk ja auch schon (nach relativ geringer Lebensdauer) defekt. Garantie entfällt völlig, wenn man 1 mal das Bios seöber geflasht hat oder ? Oder ist sie wieder gültig, falls man zurückflasht … naja ein Windowsneuinstallation wird mir wohl die Gewissheit geben …

Das hört sich schon ein wenig eigenartig an. Irgendwas stimmt da auf Deinem Rechner nicht denke ich.

ich denke ich setzte einfach mal das System wie gesagt neu auf, wenn sich Zeit bietet. Mir fällt nichts mehr ein, woran es sonst liegen könnte.

Hört sich überaus vernünftig an. :iagree:

Besteht die Möglichkeit sein Brennerbios bzw den Speicher zu schrotten ? Ich denke mal kaum,dass man mit Binflash etc. unwiederrufliche Schäden anrichten kann .Nur das komische ist ja, dass er noch CD-Rs beschreiben kann und das ohne Probleme … das Bios auslesen ist ebenfalls unproblematisch. Eine Rücksetzung des Bioses auf den Kaufzustand bringt leider auch nicht … evtl. ist das Laufwerk ja auch schon (nach relativ geringer Lebensdauer) defekt. Garantie entfällt völlig, wenn man 1 mal das Bios seöber geflasht hat oder ? Oder ist sie wieder gültig, falls man zurückflasht … naja ein Windowsneuinstallation wird mir wohl die Gewissheit geben …

Wenn man weiß wie, ist es ziemlich einfach, einen Brenner zu schrotten. Aber das Geheimnis werde ich sicherlich nicht mit jedem teilen :wink:

Ich glaube nicht, daß eine andere Firmware große Unterschiede macht und das mit der Garantie hast Du schon richtig erkannt. Deswegen auch immer der Disclaimer auf meiner Seite und beim Flasher.

mh also es scheint definitiv ein softwareproblem zusein mit binflash … an meinem 2t rechner mit win2k ging das flaschen ohne probleme vonstatten … würde gerne wissen was den brenner auf meinem xp rechner zerschossen hat … grml… :slight_smile: brennen funktioniert auch problemlos am 2trechner … also problem nicht gelöst, aber erkannt und lösungsweg bekannt :wink:

flascheng :slight_smile:

Habe seit einiger Zeit auch Probleme mit meinem 3500AG - Brenne viele ISO-DVDs zu Archiv zwecken mit Nero (eigentlich immer aktuelle Version) - Hatte vorher DVD-R Rohlinge Media-Code DKMZ01 und jetzt seit einiger Zeit DVD+R Media-Code YUDEN000T02. Die letzteren sollen laut Aufdruck 1-8x compatible sein, Nero sagt sogar 16x und DVD-InfoPro auch. Beim 16x Brennen sind wenn ich nach dem Brennen die Daten überprüfe lasse viele Fehler, bei 8x gehts manchmal gut und bei 4x meist keine Fehler. Firmware habe ich grad auf 2.1A upgedatet, brachte auch keinen Erfolg. Das merkwürdigste ist, das der Brenner DVDs die er selber gebrannt hat und von Nero als 100% Fehlerfrei gemeldet wurden später nichtmal mehr einliest, bekomme keinen Zugriff auf die DVD, nur mit ISO-Buster und der zeigt mir dann Open-Session an. Darüber kann ich die Daten auslesen, aber das kanns doch nicht sein oder ? Was ist da faul ?? - Im Lappi laufen die DVDs meist ohne Probleme.

Wundert mich nicht, sind doch unzählig viele FAKES mit diesem mediacode im Umaluf. Deine sind mit Sicherheit auch FAKES.
Die Leseprobleme sind eindeutig softwareseitiger Natur. m$ hat dazu auf seinen Supportseiten einige Artikel und Lösungen veröffentlicht, auch hier im Forum wirst Du in den Stickies einiges dazu finden…

Hmm auf den Supportseiten hab ich nicht wirklich was gefunden was mich weiter bringt. Gibts ne Firmware die zu empfehlen ist und helfen kann ? Bzw. welche Software kann dafür verantwortlich sein das sich die DVDs nicht einlesen lassen ?

Zualler erst die IMAPI Burn Engine welche mit xp und so weiter kommt.
Desweiteren all diese verbuggte Packet-Writing Müllsoftware, InCD, DLA etc.

IMAPI hab ich eh schon lang deaktiviert und Packet-Writing halte ich auch nix von daher auch nichts auf dem System installiert und auch nie installiert gewesen…

Sind die discs die Du mit 4x gebrannt hast auch “unlesbar” oder hast Du damit keine Probleme?

Hast Du die DVDs gescannt, wenn ja wie sehen die Scans aus? Wenn Du miese Medien erwischt hast kann Nero diese zwar “Fehlerfrei” schreiben, Du hast aber trotzdem hohe Fehlerraten (PI/PO) und dass macht die Disc unlesbar.

Ich würde mal vorschlagen dass Du dir ein oder zwei Verbatims kaufst und es mit diesen probierst. Solltest Du damit keine Probleme haben dann sind es definitiv die Medien.

Du kannst auch mal hier über Fake TY DVD nachlesen.

lg

Selbst wenn Nero mal keine Fehler findet, was bei 4x eigentlich klappt. verweigert der NEC so ziemlich alle gebrannten, aber erst nachdem die DVD ausgeworfen wurde. Wenn ich bei Nero nur auf OK klicke wenn er fertig meldet und dann über den explorer auf die DVD zugreife klappts, bestätige ich bei Nero hingegen unten noch den Button “fertig” oder so womit der dann die DVD auswirft dann wars das. Sobald ich die DVD wieder reinschiebe erkennt der NEC die nicht mehr. - Habe mal den Händler der Rohlinge angeschrieben und der schrieb mir das sich bei ihm noch ein Kunde gemeldet hat mit exakt den gleichen Problemen und ebenfalls mit dem NEC-3500AG - Habe dann mal einige von den eigentlich schon entsorgten DVDs wieder rausgekramt und im Lappi getestet auszulesen mit nem MATSHITA DVD-RAM UJ-830S und da laufen alle bis 8x gebrannten (kompletter Inhalt lässt sich auf die Festplatte kopieren) die im NEC mit Lesefehlern ohne Ende angezeigt wurden. - Um hier mal zu ner Lösung zu kommen hab ich mir jetzt mal den LG GSA-4163B geordert, mal sehen was der zu den Rohlingen sagt…

Ich sags noch mal: Dein Problem hier rührt von Softwarekonflikten her und kann nicht einfach auf Brenner/Medien “geschoben” werden.

@rh7

hast Du das hier schon gelesen bzw. probiert

So, der LG GSA-4163B ist mittlerweile eingetroffen und hat den Platz des NEC-3500AG eingenommen und siehe da, keine Probleme mehr ! Es werden alle Medien problemlos eingelesen, die Rohlinge machen auch keine Probleme mehr, sprich kein Ausschuss / keine Fehler beim 8x Brennen so wie die Rohlinge beschriftet sind. - Somit können es wohl keine Softwarekonflikte gewesen sein. - Das einzige was schade ist, das der LG nicht von RecordNow unterstützt wird :frowning:

lol
Du machst Dich lächerlich.