Problem-Brenner LITE-ON LH-18A1H

Hallo Leute,

da lege ich mir vor 14 Tagen den neuen LH-18A1H zu und bin wenig begeistert:

  1. Ich habe mir den Brenner u.a. wg. des Lightscribe-Features gekauft (ja, es soll auch noch Fans hiervon geben!!!); diesen Vorgang erledigt der Brenner auch gut, nur: Ein anschließender Brennvorgang einer DVD wird mit max. 6-facher Geschwindigkeit durchgeführt und nur ein Reboot kann diesem fatalen Geschwindigkeitseinbruch abhelfen (Problem ist in versch. Foren bekannt);

  2. Das Teil braucht “unheimlich” lange, bis er mal überhaupt anfängt zu brennen; hier ist mein 3-Jahre alter LG GSA 4120B ja dreimal schneller;

  3. Das Formatieren von DVD-RAMs ist eine einzige Katastrophe: Der LITE-ON erledigt diesen Vorgang nur mit Panasonic-Rohlingen ordnungsgemäß, egal ob mit INCD-7 oder den von mir favorisierten (Panasonic-)BHA-Treiber (Version 5.026). Bei ALLEN ANDEREN DVD-RAM-Rohlingen bricht das Teil bei ca. 95% mit einem angeblichen Lesefehler den Formatierungsvorgang (ob schnell oder physikalisch ist egal) wieder ab!

  • Bitte keine Rückfragen warum ich unbedingt die DVD-RAMs formatieren will, ich finde dies effizienter, als alles manuell zu löschen! -

Merkwürdig ist nur, dass mein “alter” o.g. LG-Brenner jegliche DVD-RAMs problemlos formatiert, natürlich auch die vom LITE-ON nicht zu Ende formatierten.

Der 1. Punkt wäre für mich gerade noch so akzeptabel, weil mit einem Firmware-Update (wenns denn ein offizielles gäbe…) vielleicht behebbar, aber schon Punkt 2 ist übel, weil beim Einlesevorgang des Rohlings das ganze System üblicherweise erst mal blockiert ist und es mir absolut unverständlich ist, wie man hier um Jahre entwicklungstechnisch zurückfallen kann: Das Einlesen beim LITE-ON erinnert mich an die Anfangszeiten der CD-Roms (ich brachte mir mal einen “sensationell schnellen” 2-fach-CD-Brenner 1993 aus Ami-Land mit, da gabs hier nur 1-fach CD-Brenner); dagegen (gegen den LITE-ON) ist der LG-GSA 4120B beim Einlesen ein Rennpferd…
Vollkommen enstetzt bin ich baer aufgrund des 3. Punktes und frage mich deshalb, ob Ihr die o.g. Vorgänge ebenfalls bestätigen könnt, oder ob ich hier ein Montagsprodukt erwischt habe.
Sollte es sich um einen grundsätzlichen Fehler handeln, fliegt der LITE-ON aus meiner Kiste wieder heraus und ich lege mir einen LG-GSA H12L zu.

Ich wuerde das Teil zurueckgeben…

@ Hajo

Stehe auch gerade vor der Entscheidung mir einen Lite-on Brenner zuzulegen .
Deine Erfahrungen bauen mich allerdings nicht sehr auf .
Ich denke auch , dass da nur eine Rückgabe oder ein Tausch hilft . Zu dem GSA-H12L kann ich nur sagen , ist ein Top-Teil . Bin mit LG bisher immer gut “gefahren” :iagree:

Bis dann DD24 :wink:

zu 1: ist ein bekannter Bug der beseitigt werden sollte. Mir machts nix aus da ich Lightshit eh nicht nutze, und wenn man so viel Zeit hat mit LS flaue Labels zu brennen macht ein anschließendes Reboot den Bock auch nicht mehr fett.

zu 2: wenn Du das Leadin meinst, da braucht LiteOn relativ lang ca. 40-45 sec. Die meisten anderen Brenner brauchen knapp 30 sec. Ob jetzt 15 sec soo viel länger sind sei dahingestellt, mir ists schnuppe weil mein LH18 super brennt und das ist das wichtigste. Ein paar Sekunden mehr da kommts mir wirklich nicht darauf an. Und wer Geduld genug hat auf die Ergebnisse von Lightshit zu warten (ich z.B. nicht), dem können doch die paar Sekunden nix ausmachen. :slight_smile:

zu3: Was fürne RAM ist das. Ich kenne nur Panasonic und würde auch nur die empfehlen. Und damit hat mein LH18 in Verbindung mit dem Panasonic Treiber keinerlei Probleme.

[I]An alle und @ BurningFish im Besonderen:[/I]

Hier habe ich eine Antwort geschrieben, weil ich den gleichen Sachverhalt auch in der BM-Community diskutieren lasse.

Schönen Freitag-Abend noch allen!