NEC ND-3500AG im externen Gehäuse: Einige Fragen

vbimport

#1

Ich habe mir heute mal einen NEC ND-3500AG in ein externes USB2.0 Gehäuse mit Cypress Chipsatz gebaut. Die Firmware habe ich auf die LD V2 Beta 3 (Liggy & Dee NEC ND-3500 firmware) geflasht. Nun habe ich einige Fragen:

  1. riplock removed:
    Obwohl durch “riplock removed” ja die Auslesespeedbeschränkung aufgehoben sein soll, ripped der Brenner VIDEO-DVDs nur mit max 4X. Bereits gebrannte DVDs ließt er mit über 5X aus. Ist das normal?

  2. Schreibgeschwindigkeit:
    Der Brenner soll meine Rohlinge aufgrund der geflashten Firmware mit bis zu 16X beschreiben. Die Rohlinge sind normalerweise 8X Rohlinge. Dies steht in der Info:
    Manufacturer : Ricoh
    Code : RICOHJPN R02
    Disc Type : DVD+R
    Usage : General
    Recording Layer : -
    Recording Speed : 4 X - 16 X
    Capacity : 4.38 GB
    4700375040 Bytes
    Additional Capacity : -
    Overburn Capacity : -

Der Brenner braucht aber mit Nero 6.6.0.3 über 15 Minuten (4X Speed) um einen Rohling voll zu schreiben. Er fährt beim Start des Brennens den Speed voll hoch, senkt den Speed aber dann bis auf 4X ab.
Warum macht der Brenner das?

Danke für Antworten


#2

Das ist Quatsch, kein Brenner kann 16x über die gesamte “Länge” brennen.
Der NEC startet mit 4x oder 6x, dann 8x, 12, 16x…

Auch 16x lesen ist nur Schwindel. 12x ist möglich, aber nur mit guten Laufwerken und MEdien.

Gepresste DVDs sind normalerweise immer besser als gebrannte DVDs.
Auchkann man DVD-5 nicht mit DVD-9 vergleichen, egal ob beim Lesen oder Schreiben.