LG vs NEC

vbimport

#1

Mein MP3-Auto-DVD-Player ist was DVDs betrifft sehr empfindlich. War auch mit das billigste Teil, das es vor über einem Jahr auf dem Markt gab…

Jedenfalls ist mir aufgefallen, dass die DVDs, die ich mit einem NEC gebrannt habe, dort immer lesbar waren - teilweise besser als Original CDs. DVDs die ich mit einem LG gebrannt habe, waren hingegen mit dem Auto-DVD-Player nicht brauchbar - obwohl ich immer Verbatim verwendet hatte. Deswegen bin ich überhaupt erst von LG auf NEC umgestiegen.

Jetzt hatte ich gestern das Problem, dass zwei DVDs, die mit einem NEC Brenner 4551 gebrannt wurden, zwar in meinem DVD-Player am TV abspielbar waren, aber nicht auf dem LG Brenner (da weiß ich die Bezeichnung gerade nicht, aber ist relativ neu). Mit Nero CD-DVD-Speed ergab sich eine Brennqualität (mit NEC getestet…) von >95%.

Ein Firmware-Update auf dem LG-Brenner steht noch aus, aber woran kann es liegen, dass die DVDs überhaupt nicht auf dem LG lesbar waren? Eigentlich hatte ich den Eindruck, dass der LG zwar schlechtere Ergebnisse beim Brennen liefert, dafür aber besser lesen kann. Nun jetzt sieht es irgendwie anders aus.

Jens


#2

Und welche Medien hast Du genau verwendet, und mit welchen Geschwindigkeiten gebrannt?

Davon hängt einiges ab.


#3

Es gibt viele Kleinigkeiten, die man da beachten sollte. +R? -R? Bitsetting?
chef: Er sagte bereits, dass er Verbatim benutzte, aber das sagt relativ wenig. Wurden sie in Japan, Taiwan, oder Indien hergestellt?


#4

Ebend, mehr als “Verbatim” wurde nicht mitgeteilt…


#5

Und es gibt ja noch die Pearl Whites und DLs und RWs und dies und jenes… :frowning: