Bei 99% Shrinken friert der Rechner

vbimport

#1

Folgendes Problem mit folgenden Programmen:

Beim shrinken (spätestens bei 99%) friert der Rechner ein, es hilft nur noch der Reset Button. Wenn man nun nach diesem Neustart erneut shrinken will, startet sich der Rechner nach ein paar Minuten einfach neu. Das trat vor einer Woche auf, ich hab die neuesten Versionen von AnyDVD HD und CloneDVD2, sowie DVDShrink und DVDRebuilder und bei allen ist es das gleiche.

Hab in nem Forum was gefunden, derjenige meinte es hätte “den xmp modus seines Speichers” deaktiviert. Dann wär alles gelaufen.
Da ich ein Hardware Noob bin: Was ist das? Ich hab uraltes DDR SD RAM, gibts das da überhaupt?

Thx
Horace

Vllt kann hier jemand helfen.


#2

[QUOTE=diho;2095584]Vllt kann hier jemand helfen.[/QUOTE]

Könnte ein Riegel defekt sein.
Meist merkt man dieses Problem erst wenn der Speicher voll genutzt wird.

Mach zuerst mal einen Speichertest mit Memtest.

LG

gaz


#3

@diho:

Ich würde auch den Speicher prüfen. Wenn der Speichertest Fehler festgestellt hat, kann man mal versuchen die Speicherriegel aus den Sockeln zu nehmen und wieder einzusetzen. Es kann sein, dass sich irgendwo an den Kontakten eine Oxydschich gebildet hat, die manchmal zu Problemen führt. Ein neueinstecken sollte so ein Problem beheben.
Wenn die Probleme aber immer zu anderen Zeiten auftreten, wäre es gut mal die CPU Temperatur zu prüfen. Ich vermute mal in Deinem System eine ältere CPU wie z.B. ein Pentium 4, die ja schon echte Kochfelder waren.

@gaz_1:
Du hast in Deine Sig geschrieben:
Pioneer 115D@215L 1.18 MCSE patched

Das geht wirklich ein IDE/ATA Laufwerk (115D) mit einer SATA Firmware (215L) zu verwenden? Interessant!


#4

[QUOTE=TM;2096699]

@gaz_1:
Du hast in Deine Sig geschrieben:
Pioneer 115D@215L 1.18 MCSE patched

Das geht wirklich ein IDE/ATA Laufwerk (115D) mit einer SATA Firmware (215L) zu verwenden? Interessant![/QUOTE]

Natürlich ein Tippfehler!:rolleyes:


#5

Vielen Dank>>Gaz_1 und TM…ich werde die Ratschläge weitergeben.